Unsere Arbeitsgebiete als Gutachter für Rohre

Bewertung von Schäden an Rohren und Rohrleitungen

Wir erstellen Gutachten und Berechnungen für Rohre im klassischen Versorgungs- und Entsorgungsbereich, sowie in den Bereichen der Heizungs- und Sanitärrohre.

Qualitätsprüfung InLinerAls Gutachter udn Sachverständige begutachten und bewerten wir Rohre und Formstücke aus Kunststoff und allen anderen Werkstoffen, wie Stahl, Beton, Stahlbeton, Steinzeug, Asbestzement und Gusseisen.

Schnelle Bearbeitung, kompetente Beratung, exakte Gutachten und fundierte Analysen Ihrer Aufgaben oder des Schadensfalles sind neben der Qualität der Gutachten unsere wichtigsten Unternehmensziele, so dass wir sicher sind, dass Sie unsere Leistungen überzeugen werden.

Wir sind Sachverständige und Gutachter für Rohre seit über 25 Jahren, so dass Sie unserer Expertise und Erfahrung sicher vertrauen können.

Als Gutachter und Sachverständige für Wanddickenmessung von Rohren aus Stahl, Gusseisen oder Kunststoffen bewerten wir die Tiefe und Art der chemischen Belastung und von Rost / Korrosion (Lochfraß, Muldenkorrossion, Spongiose, Flächenkorrosion, etc.), auf der Grundlage der Wanddickenmessung mittels Ultraschall, um die Lebensdauer der Rohre abschätzen zu können. Neben der Messung der Wanddicke durch Ultraschall (US) und der Begutachtung der Werkstoffe nach chemischen Angriff erstellen wir auch Gutachten zum Korrosionsschutz. Wir führen auch statische Berechnungen nach Korrosion durch, um Ihnen für Ihre Rohre aus Stahl, Guss oder Kunststoff eine Abschätzung der verbleibenden Lebensdauer geben zu können.

Wir sind als Gutachter und Sachverständige auch für Fernwärmerohre tätig, wo wir unser Augenmerk neben dem Schaum und der Kunststoff-Umhüllung auf die medienführenden Stahl- und Kunststoff-Rohre legen.

Wir bewerten und begutachten alle Schäden, insbesondere auch im Bereich der Verbindungen durch Stecken, Verpressen und Verschweissen. Wir erstellen Restlebensdauerprognosen von Rohren und führen alle Arten von Prüfungen durch.

Neben unsere Tätigkeit im Bereich der Kanal- und Wasserohre sind wird auch als Gutachter und Sachverständige für Nah- und Fernwärmerohre tätig, wo wir unser Augenmerk neben dem Schaum und der Kunststoff-Umhüllung auf die medienführenden Stahl- und Kunststoff-Rohre legen.

Unsere Arbeitsgebiete

 
  • Begutachtung von Rohrschäden für Gasrohre, Wasserrohre, Trinkwasserrohre, Abwasserrohre, Brunnenrohre, Deponierohre, Kabelschutzrohre, Fernwärmerohre, InLiner
  • Ermittlung des Schadenverusachers und der Sanierungskosten bei Rohrschäden
  • Finite Elemente Analyse (FEA, FEM) von Belastungssituationen und Schäden an Rohren und Formteilen
  • Überwachung von Kamerabefahrungen und Verformungsmessungen
  • Überwachung von InLiner- und Schlauchliner-Sanierungen
  • Erstellung prüffähiger Rohrstatiken, auch für Vortriebsrohre und InLiner
  • Prüfung und Schadenbeurteilung von Fernwärmerohren
  • Prüfung und Schadenbegutachtung von Fußbodenheizungsrohren, Heizungrohren und Sanitärrohren
  • Begutachtung von Schwimmbädern, Kunststofftanks und Kunststoffbehältern
  • Prüfung von Befüllleitungen und Entlüftungsleitungen von Behältern aus Kunststoff und Heizöltanks
  • Prüfung von Kunststoffbeschichtungen
  • Prüfung von Verschweißungen und Schweissnähten an Kunststoffrohren als Schweissfachingenieur
  • Prüfung und Schadenbegutachtung von Kunststoffbehältern und Tankbehältern
  • Wanddickenmessung durch Ultraschall zur Schandenuntersuchung und Korrosionsbewertung von Stahl, Guss- und Kunststoffrohren
  • Sachverständiger für Gutachen zu Biogasanlagen zur Bewertung von Rohren, Pumpen, Rohrdurchführungen, Behältern, Abdeckungen und Beschichtungen
  • Zulassung Ihres Produktes entsprechend den einschlägigen Normen des DVGW, ISO, EN, DIN, ÖNorm, CE, etc..
Rohrbruch Sprödbruch PE PP PVC Rohr Qualitätsprüfung Kunststoff PE PP PVC Rohre Qualitätsprüfung Kunststoff PE PP PVC Rohre

Informationen zu Rohrschäden

Hier erhalten Sie einige Informationen zu Rohrschäden die wir bearbeiten.

Wir sind Sachverständige/Gutachter und erstellen Gutachten für Rohre, Abwasserrohre, Wasserrohre, Gasrohre, Heizungsrohre, Sanitärrohre, Gasrohre und Fußbodenheizungrohre uns Kunststoff und anderen Materialien. Die Begutachtung von Beschichtungen von Behältern und Becken mit Kunststoffen im Bereich von drückendem Grundwasser, Trinkwasser und Abwasser ist sicherlich ebenfalls ein für uns bedeutendes Feld, wie dies allgemein auf die Beurteilung von Kunststoffprodukten am Bau zutrifft.

Wir sind als Gutachter und Sachverständige auch für Fernwärmerohre tätig, wo wir unser Augenmerk neben dem Schaum und der Kunststoff-Umhüllung auf die medienführenden Stahl- und Kunststoff-Rohre legen.

Als Gutachter und Sachverständige für Wanddickenmessung von Rohren aus Stahl, Gusseisen oder Kunststoffen bewerten wir die Tiefe und Art der chemischen Belastung und von Rost / Korrosion (Lochfraß, Muldenkorrossion, Spongiose, Flächenkorrosion, etc.), auf der Grundlage der Wanddickenmessung mittels Ultraschall, um die Lebensdauer der Rohre abschätzen zu können. Neben der Messung der Wanddicke durch Ultraschall (US) und der Begutachtung der Werkstoffe nach chemischen Angriff erstellen wir auch Gutachten zum Korrosionsschutz. Wir führen auch statische Berechnungen nach Korrosion durch, um Ihnen für Ihre Rohre aus Stahl, Guss oder Kunststoff eine Abschätzung der verbleibenden Lebensdauer geben zu können.

Arten von Rohrschäden

Es können Undichtigkeiten ohne oder mit erkennbaren sonstigen Schäden auftreten in

  • Rohrverbindungen bzw. Bauteil- oder Bauwerksfugen
  • Rohren oder Rohrwandungen
  • Anschlüssen an Rohre
  • Schächten oder sonstigen Bauwerken der Ortsentwässerung

Schäden wie z. B. Risse, Scherben, Rohrbruch und Einsturz und können früher oder später in Abhängigkeit vom Schadensumfang und der weiteren Entwicklung des Schadens Undichtigkeiten zur Folge haben.

Für das Auftreten von Undichtigkeiten kommen viele Ursachen in Betracht, die sich den folgenden Gruppen zuordnen lassen:

  • Nichtbeachtung von Regelwerken und Richtlinien
  • Planung
  • ungeeignete Werkstoffe oder Bauteile
    • Falsche Werkstoffwahl durch Nichtbeachtung oder Fehleinschätzung äußerer oder innerer Beanspruchungen und deren mögliche Veränderungen im Laufe der Nutzung
      Kombination von Werkstoffen oder Bauteilen mit gegenseitigen Wechselwirkungen oder die im eingebauten Zustand untereinander nicht dauernd verträglich sind (z.B. Verwendung eines ungeeigneten Gleitmittels für den Elastomer-Dichtring)
      Verlust an flüchtigen Bestandteilen aus dem Dichtmittel oder Abwanderung von Bindemittelbestandteilen in das Erdreich oder in den Rohrwerkstoff (Alterung (s. DIN 50035) bzw. Versprödung)
      Verwendung nichtbeständiger Dichtstoffe
      Verwendung zu weicher Dichtstoffe im Interesse leichterer Verarbeitbarkeit
      Verwendung falsch dimensionierter elastomerer Dichtringe, die zu große oder zu kleine Rückstellkräfte entwickeln
      Verwendung von Rohren mit zu großen Toleranzen im Verbindungsbereich
      Einbau zu "frischer", d.h. noch nicht ausreichend erhärteter Beton- oder Stahlbetonrohre.
  • fehlerhafte oder beschädigte Bauteile
    • Beton- und Stahlbetonrohre mit Schwindrissen, welche die zulässigen Toleranzen überschreiten
      Betonrohre mit Kiesnestern und nicht ausreichender Verdichtung des Betons
      Stahlbetonrohre mit unvollständigem Verbund zwischen Beton und Stahl, z.B. Grobporen oder Hohlräume im Bereich der Bewehrung (sog. Bewehrungsschatten)
      Rohre mit hohen, nicht erkennbaren Eigenspannungen aufgrund des Herstellungsprozesses Nichteinhaltung der Maßtoleranzen
      Lunker und Einschlüsse in Rohren (Guß, Stahl, Kunststoff) oder in den Elastomer-Dichtringen
      Einsatz von Rohren mit im Werk, während des Transportes oder der Lagerung entstandenen Beschädigungen.
  • nicht fachgerechte Bauausführung
    • undichte Hausanschlüsse / Abzweige / Anschlüsse
      mangelhafte und undichte Rohrverbindungen / Muffen
      nachträgliches Ausrichten von Verbindungen
      falsch eingelegte Dichtringe
      fehlerhafte Schweißverbindungen oder mangelhafte Klebeverbindungen
      kein oder falsche Gleitmittel / schmutzige Muffe bei der Erstellung
      Einbinden des Hausanschlusses durch aufstemmen und aufschlagen
      vertikale Lageabweichungen durch nicht standfesten Boden oder gezogenen Verbau
      Verfomungen durch fehlerhafte Statik / zu schwache Rohre
      Verformungen durch unsachgemäßen Einsatz von Verdichtungsgeräten oder mangelhafte Verfüllung (Steine etc.)
      Risse / Rohrbruch / Einsturz / einragende Hindernisse
  • Mängel im Betrieb
    • zu hohe Temperatur
      falsches Reinigungsverfahren
      zu geringer Durchfluss
      Abflusshindernisse - Ablagerungen oder Wurzeleinwuchs
  • Werkstoffalterung durch chemische Einwirkung
    • falsche Chemie das Abwassers / nicht beständige Rohre
      Einleitung von Fetten oder Blut oder anderen Bestandteilen die den Kanal verstopfen
      Korrosion (biogene Schwefelsäurekorrosion) / mechanischer Verschleiß
      Mischinstallation / elektrochemische Korrosion
  • als Folge anderer Einwirkungen
    • nicht gelenkiger Bauwerksanschluss
      Punktlagerung an den Muffen
      Beschädigung beim Transport oder Lagern

Kontaktieren Sie uns. Gerne beraten wir Sie persönlich.

More details

Gutachter Rohre Allgemeines Sachverständiger
Gutachter Kunststoff Öffentliche Bestellung Sachverständiger
Gutachter Folien Beschichtungen Arbeitsgebiete Gutachter Rohre
Gutachter Schweissen Kunststoff Prüfung von Rohren
statische Berechnung Rohre Statische Berechnungen Rohre